ZUT Trainingslager

Wie macht man aus der Absage des ZUT (Zugspitz Ultratrail) das Beste? Man lässt die Buchung für die Wohnung bestehen, fährt trotzdem nach Grainau und geht laufen. Am besten auf Trails!

Genau das haben wir uns auch wieder gedacht. Letztes Jahr musste wir ja noch wegen den Beschränkungen nach Österreich ausweichen, so konnten wir dieses Jahr unsere Wohnung in Grainau beziehen. Andreas und Ich starteten früh um 4 Uhr Richtung Süden um dort angekommen sofort die Trailschuhe anzuziehen. Jochen, Thomas und Anna waren schon einen Tag vorher angereist.

Wir starteten an unserer FeWo und stiegen den Jägersteig rauf um dann der Original ZUT Strecke hoch zum Längenfelder zu folgen. Eine kurze Fotopause am AlpspiX und weiter der der Route folgend den Jägersteig runter zur Wohnung. Für den ersten Tag, sehr warmen Temperaturen, einer langen Anfahrt und kurzen Nacht reichten die 19,39km in 3:42h mit 1440 Höhenmetern auch völlig aus. Abends sind wir in der Gruppe (Thomas, Jochen und Anna waren schon einen Tag vorher da) lecker Essen gegangen.

Tag 2 begann mit ausschlafen um nach einer Bahnfahrt zur Partnachklamm aufzubrechen. Oberhalb der Klamm ging es hoch bis zur Bockhütte und nach einer kurzen Rast weiter Richtung Stuiben. Dem Bernadeinsteig folgend zum Kreuzeck entschied Ich mich direkt den Jägersteig runter zur Wohnung zu laufen. Ich hatte heute keine Energie und auch noch nach Stunden hatte ich einen sehr heißen Kopf. Evtl. hatte ich mir einen kleinen Sonnenstich geholt und nach einem gemeinsamen Abendessen ging es früh schlafen.

Trotzdem kamen an dem Tag noch 25,1km in 4:24h mit 1212hm zusammen.

8,5h geschlafen hatte ich lange nicht mehr. Aber dadurch habe ich mich gut regeneriert und konnte wieder gut mit den anderen mithalten. In der gesamten Gruppe liefen wir über einen steilen Trail in Richtung Waxenstein um dann auf einem Panoramaweg oberhalb zum Eibsee die Grenze zu Österreich zu überqueren. Jochen, Thomas und Andreas bogen dann ab zur Wiener Neustädter Hütte. Mit Blick auf meinen Sonnenstich vom Vortag und dem Marathon Trail bei der Kaiserkrone Ende Juni im Blick verlürzte Ich mit Anna die Strecke. Eine kurze Rast an der Hoch-Thörle Hütte und am Eibsee vorbei hatten wir den Tag nach 25,08km in 05:26h mit 1464hm beendet. Abends gab es Pizza und Bier beim EM Spiel Deutschland gegen Portugal.

Tag 4 und Tag der Abreise. Aber Andreas und ich wollten noch eine kleine Runde zum Abschluß drehen. Früh los ging es durch die Höllentalklamm und über den Stangensteig zurück zum Auto. Das machte nochmal eine tolle Tour mit 16,91km in 2:37h mit 856hm.

Auch wenn es natürlich Schade war das der ZUT ausgefallen ist, wäre es bei den Temperaturen eine richtig harte Nummer geworden und so war ich am Ende froh ein paar tolle Tage auf Trails gehabt zu haben. Nächstes Jahr selbe Zeit! Grainau wir kommen wieder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s